Junge lief gegen Rettungswagen


Krefeld (ots) – Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Rettungswagen und einem etwa siebenjährigen Jungen kam es am Mittwochabend in Krefeld.

Gegen 18:20 Uhr befuhr ein 31-jähriger Mitarbeiter des Rettungsdienstes der Feuerwehr Krefeld die St.-Anton-Straße in westliche Richtung. Er hatte Blaulicht und Sondersignal eingeschaltet. In Höhe der Haltestelle “Am Rathaus” passierte er besonders langsam eine stehende Straßenbahn. Im selben Augenblick lief ein etwa siebenjähriger Junge hinter einem Lastkraftwagen auf die Straße, um diese zu überqueren. Er lief gegen den Rettungswagen und wurde leicht verletzt.

Da der Junge zum Unfallzeitpunkt laut Polizei Kopfhörer trug, hatte er das akustische Sondersignal des RTW vermutlich nicht gehört. Er wurde im Krankenhaus ambulant behandelt und danach in die Obhut seiner Familie übergeben.

3 Responses to “Junge lief gegen Rettungswagen”

  1. unknown on Juni 8th, 2012 04:43

    Trotz Kopfhörern hat man Augen im Kopf, welche man auch benutzen sollte beim überqueren einer Straße…

  2. doggi on Juni 8th, 2012 09:46

    hätte..wäre…sollte. 99 % aller Unfälle resulieren genau daraus.
    Gute Wünsche an den Jungen zur genesung und aufmuntrndes Schulterklopfen den Kollege. Gut das nicht mehr passiert ist

  3. der Münchner on Juni 9th, 2012 09:27

    Glück für beide Seiten (dem Fahrer, dass er besonders langsam und damit vorsichtig vorbeigefahren ist und dem Jungen, dass ihm nichts ernsthaftes passiert ist). Es dürfte bei einem 7-jährigen aber nicht nur am Kopfhörer gelegen haben. Kinder (vor allem in dem Alter) reagieren nicht wie Erwachsene.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?