Jülich: Erneuter Unfall mit Schulbus


Jülich (ots) – Beim Verkehrsunfall mit einem Schulbus wurden am Freitagmittag in Jülich bei Aachen (NRW) der Fahrer und zahlreiche Schulkinder verletzt. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz.

Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen der Polizei hatte der 49 Jahre alte Fahrer eines Schulbusses gegen 12.00 Uhr auf der Ellbachstraße aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Ohne Einwirkung anderer Verkehrsteilnehmer geriet der Bus, der zur Unfallzeit mit etwa 40 Schülern besetzt war, nach Durchfahren einer Linkskurve zunächst nach rechts von der Fahrbahn. Dort fuhr er über die Gehwegkante und touchierte eine dahinter stehende Straßenlaterne. Anschließend kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, wo es dann frontal gegen einen Straßenbaum stieß.

Der 49-jährige Fahrer wurde durch den Aufprall hinter seinem Steuer eingeklemmt und musste vom Rettungsdienst und der Feuerwehr befreit werden. Eines der im Bus befindlichen Kinder musste darüber hinaus mit einem Rettungshubschrauber in eine Aachener Klinik geflogen werden. Nach ersten Informationen liegen bei der neun Jahre alten Schülerin aber keine schwerwiegenden Verletzungen vor.

Die übrigen Businsassen wurden, soweit erforderlich, zur medizinischen Untersuchung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Dort wurden nach den bisherigen Rückmeldungen insgesamt 26 Kinder mit nur leichten Verletzungen ärztlich versorgt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?