Jugendlicher attackiert Bundespolizisten und Sanitäter


Hamburg (ots) – Ein alkoholisierter Jugendlicher wehrte sich nach Kräften gegen eine Einlieferung ins Krankenhaus und attackiert Bundespolizisten sowie einen Rettungsdienstmitarbeiter.

Am 04.02.2012 gegen 03.05 Uhr nahmen Bundespolizisten einen stark alkoholisierten Jugendlichen in Gewahrsam. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,87 Promille. DB-Sicherheitsdienstmitarbeiter wurden zuvor auf den 15-Jährigen im Hamburger Hauptbahnhof aufmerksam und übergaben den jungen Mann der Bundespolizei.

Da die Erziehungsberechtigten telefonisch nicht erreichbar waren, musste der 15-Jährige mit einem Rettungswagen zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus verbracht werden. Kurz vor Einstieg in den Rettungswagen schlug und trat der Jugendliche auf einen Rettungsdienstmitarbeiter (42) ein. Eingesetzte Bundespolizisten wurden ebenfalls attackiert und auf übelste Weise beleidigt.

Die Bundespolizisten begleiteten den Rettungswagen auf der Fahrt zum Krankenhaus. Während der Fahrt musste der Jugendliche auf der Trage im Rettungswagen fixiert werden, da er weiterhin versuchte auf Bundespolizisten einzutreten. Bei Ankunft im Krankenhaus spuckte der Aggressor einen Bundespolizisten an. Der äußerst renitente 15-Jährige wurde im Krankenhaus in eine Ausnüchterungszelle verbracht.

Gegen den Jugendlichen leiteten Bundespolizisten entsprechende Strafverfahren (Körperverletzung, Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte) ein.

7 Responses to “Jugendlicher attackiert Bundespolizisten und Sanitäter”

  1. Westfalenretter on Februar 6th, 2012 15:40

    „Der äußerst renitente 15-Jährige wurde im Krankenhaus in eine Ausnüchterungszelle verbracht.“

    soso…

  2. RTWist on Februar 7th, 2012 10:22

    Was meinen Sie mit „soso…“

  3. charlie-zulu on Februar 7th, 2012 11:03

    ?!

  4. Westfalenretter on Februar 7th, 2012 15:33

    Seit wann (oder vielleicht wo?) gibt es Zellen in einem Krankenhaus?

  5. Westfalenretter on Februar 7th, 2012 15:35

    Oder ist das in Hamburg wirklich so? Ich lasse mich gerne darüber aufklären.

  6. auanichhaun on Februar 8th, 2012 10:08

    Ich dachte kurzzeitig an die Zentralambulanz für Betrunkene, aber soweit ich weiß muss man mindestens 16 Jahre sein, um dort untergebracht zu werden. Aber das mit der Zelle würde ich auch gerne mal aufgeklärt haben.

  7. hamburger on Februar 8th, 2012 19:08

    Jugendliche Betrunkene werden durch den Hamburger Rettungsdienst zumeist in das Krankenhaus Hamburg Altona gebracht,.
    Dort gibt es bedingt durch die Vielzahl Betrunkener, welche jedes Wochenende von der Reeperbahn eingeliefert werden müssen, extra „Ausnüchterungszellen“ sprich kameraüberwachte Räume mit Matratzen auf dem Boden und Fenstern in den Türen.
    Diese Räume befinden sich im Gebäude der Notaufnahme.
    Dort können die Patienten dann unter Aufsicht des Krankenhauspersonals, ihren Rausch ausschlafen.
    Gruß aus Hamburg!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?