Jugendliche bei Spritztour schwer verunglückt


Essen (ots) – Zwei Jugendliche wollten heute Nacht eine Spritztour mit einem wahrscheinlich gestohlenen VW Polo machen. Sie überschätzten ihre Geschwindigkeit und prallten gegen einen Baum.

In der vergangenen Nacht erlitten zwei Jugendliche (15, 17) schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall auf der Hamburger Straße.

Mit einem stillgelegten VW Polo kamen die Beiden nach rechts von der Fahrbahn ab und prallten frontal gegen einen Baum. Wer von den beiden das Auto steuerte ist bislang nicht geklärt. Als die Polizei am Unfallort eintraf, lagen die jungen Männer neben dem Auto. Dabei wurden sie aus dem Fahrzeug geschleudert und lagen schwer verletzt auf der Straße. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurden sie durch zwei Notärzte erstversorgt bevor sie in die nächsten Krankenhäuser transportiert wurden. Für die Spurensicherung wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Deutliche Brems- und Blockierspuren, sowie Kratzspuren, waren auf der Fahrbahn sichtbar. Möglicherweise war der Polo mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Die Jugendlichen mussten Blutproben zur Feststellung von Alkohol- oder Drogenkonsum abgeben. Wie sie in den Besitz des VW Polo kamen ist noch nicht geklärt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?