Jugendfeuerwehr spendet für den Kindernotfallwagen


Völkersbach (DRK) – Vergangene Woche überreichte ein Trupp der Jugendfeuerwehr Völkersbach die stolze Spendensumme von 700 € für den Kindernotfallwagen in Karlsruhe.

Auf die Frage von Dr. Kuch, der den Kindernotfallwagen ehrenamtlich besetzt. „Wie denn so viel Geld zusammen gekommen ist, ob sie denn eine Bank überfallen hätten“ lachte die ganze Mannschaft. Die
Jugendfeuerwehr´ler verneinten und erzählten, dass sie bei verschiedenen Aktionen Waffeln verkauften und Altpapier gesammelt haben.

Die derzeit 10 jungen Menschen, zwischen 7 und 14 Jahren, treffen sich alle zwei Wochen zum gemeinsamen Üben und theoretischen Feuerwehr-Themen. „Was Feuerwehrmänner machen müssen“, antwortete der
Mannschaftsjüngste Dustin auf die Frage was bei den Jugendabenden geübt wird. Auch beim Leistungswettbewerb „Jugendflamme“ werden sie sich und ihr Können unter Beweis stellen.

Der Kindernotfallwagen des DRK-Kreisverband Karlsruhe e. V. in Kooperation mit dem Städt. Klinikum Karlsruhe ist mit besonders qualifizierten Kindernotärzten, wie Dr. Matthias Kuch und pflegerischem Fachpersonal von der Kinderklinik Karlsruhe, ehrenamtlich besetzt. 2008 rückte die Besatzung zu 138 Notfällen mit kranken oder verunfallten Kindern aus. Die Einsatzzahlen zeigen die Notwenigkeit eines solchen Fahrzeugs.

Die Bereitstellung eines Kindernotfallwagens, mit dieser speziellen Ausstattung, gehört nicht zum gesetzlich geforderten Standard eines Rettungsdienstes. Seit November 2003 gibt es den Kindernotfallwagen zur
notwendigen Ergänzung des Rettungsdienstes, der nur durch eine größere Investition des DRK ins Leben gerufen werden konnte. Die Finanzierung und den Unterhalt des Wagens ist nur durch Spenden möglich.

Jo Wirth-Schäfer, Stellv. Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Karlsruhe und Dr. Kuch bedankten sich für die Spende.

Text: mawe

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?