JRK-Landeswettbwerb in Göppingen


Göppingen (DRK) – Die Göppinger Innenstadt wird am Samstag Schauplatz für den Landeswettbewerb des Jugendrotkreuzes sein.

16 JRK-Gruppen des DRK-Landesverbandes Baden-Württemberg messen sich von zehn bis 17 Uhr bei verschiedenen Aufgaben: So müssen sie bei der Versorgung von „Verletzten“ ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse beweisen, aber auch Mimen fachgerecht schminken. Auf Teamarbeit und Kreativität kommt es an bei den Aufgaben im musisch-kulturellen und im sportlichen Bereich an: Die Kinder und Jugendlichen müssen damit rechnen, Bierkisten zu stapeln, eventuell ein Theaterstück einzustudieren oder eine Talkshow auf die Beine zu stellen. Kenntnisse über soziale Themen und über das Deutsche Rote Kreuz sind wichtig beim Rot-Kreuz-Wissen.

Insgesamt 140 Teilnehmer aus dem ganzen Land, die sich über Kreis- und Bereichsentscheide qualifiziert haben, werden sich die Köpfe zerbrechen und ins Schwitzen kommen – beobachtet werden dürfen sie dabei ausdrücklich von den Passanten. Besonders spannend wird es für die Zuschauer in der Unteren Marktstraße/Geislinger Straße, wo die Erste-Hilfe-Station aufgebaut ist, und am Marktplatz, wo Kisten gestapelt und bestiegen werden.

Der DRK-Kreisverband organisiert die Veranstaltung für den Landesverband, die DRK-Bereitschaft Hattenhofen versorgt mit ihrer mobilen Küche von Freitagmittag bis Sonntagmittag rund 200 Personen (Teilnehmer, Schiedsrichter, Betreuer). Bereits 2004 wurde der JRK-Landeswettbewerb erfolgreich in Göppingen ausgetragen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?