Itzehoe: Explosion zerstört Mehrfamilienhaus


Itzehoe (ots) – Gegen 09.00 Uhr erschütterte am Montag (10.03.14) eine Explosion die Schützenstraße in Itzehoe.

Ein Mehrfamilienhaus, in dem elf Bewohner gemeldet sind, wurde durch die Detonation vollständig zerstört. Umliegende Häuser wurden durch die Explosion zum Teil stark beschädigt. Laut Polizei wurden bis zum Abend drei Menschen tot geborgen. Ein Bewohner wurde am Abend noch vermisst. 15 weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Zwei von ihnen schweben nach Angaben der Polizei in Lebensgefahr.

Die Ursache der Explosion ist unbekannt. Offenbar fanden im oder vor dem Haus Bauarbeiten statt. Unter den Toten befindet sich auch ein Bauarbeiter. Unmittelbar nach dem Zwischenfall wurden umliegende Gebäude und Straßen evakuiert. Von den Maßnahmen sind etwa 100 Menschen betroffen.

Nachmittags gab die Polizei die Zahl der eingesetzten Kräfte wie folgt an: Rund 60 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, 70 der Feuerwehr, 100 des THW, 35 des DRK und 100 Polizeibeamte. Die Suche nach der vermissten Person wird in der Nacht fortgesetzt.

Informationen zu dem Rettungseinsatz finden Sie auch auf der Webseite der Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH).

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?