Intensivtransporter verunglückt


Kreis Schaumburg (rd.de) – Gestern Nachmittag ist ein Intensivtransportwagen der Johanniter auf einer Alarmverlegung bei Obernkirchen verunglückt.

Eine hochschwangere PKW-Fahrerin übersah beim Abbiegen an der B65 offenbar die Sondersignale des Einsatzfahrzeuges und es kam zu einer Kollision im Kreuzungsbereich.

Nach Informationen der Landeszeitung Schaumburg-Lippe wurde bei dem Unfall offenbar niemand folgenreich verletzt. Allerdings musste für den schwerkranken Patienten an Bord des Intensivtransporters ein Ersatzfahrzeug gefunden werden. Für ihn wurde schließlich der Intesivverlegungshubschrauber „Christoph Niedersachen“ zur Unfallstelle bestellt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?