HvO-Gruppe erhält LUCAS 2


Foto: DRKWeilheim (openPR) – Dank einer Spende wurde die DRK-Bereitschaft Weilheim des Kreisverbandes Nürtingen-Kirchheim/Teck als erste Helfer-vor-Ort-Gruppe (HvO) in Deutschland mit einer vollautomatischen Reanimationshilfe des Typs „Lucas 2“ ausgestattet. Das Gerät der Firma Medtronic übernimmt, im Falle einer Wiederbelebung, selbständig die Herzdruckmassage am Patienten. Dies verschafft den Helfern einen entscheidenden Zeitvorteil, beispielsweise in Hinsicht auf die Beatmung und weitere lebensrettende Sofortmaßnahmen. Damit sind die Weilheimer Helfer-vor-Ort laut Hersteller bundesweit die erste Gruppe, in der ein solches Gerät zum Einsatz kommt.

Das Einsatzgebiet der HvO Weilheim erstreckt sich über rund 6.900 Hektar und sichert die medizinische Erstversorgung von mehr als 19.000 Einwohnern. Allein im Jahr 2009 wurden bisher über 300 Einsätze von den insgesamt 40 ehrenamtlichen Helfern geleistet. Knapp 80 Reanimationen führte die Weilheimer HvO-Gruppe hingegen in den vergangenen zehn Jahren durch. „Ein weiterer Schritt nach vorn zum Wohl der Patienten“, betonte Andreas Schober, Kreisbereitschaftsleiter und Chef der Helfer-vor-Ort.

Überreicht wurde die Reanimationshilfe von Steffen Stegherr, Produktmanager des Unternehmens Medtronic Physio-Control und Mitbegründer der Weilheimer HvO-Gruppe, im Rahmen der Feierlichkeiten zu ihrem 10-jährigen Bestehen.

Bei einer Reanimation führt „Lucas 2“ die zirka 100 Kompressionen pro Minute für die Herzdruckmassage selbständig aus. Die Energieversorgung erfolgt elektrisch über zwei Lithium-Polymer-Akkus, die eine Gesamtbetriebszeit von mindestens 90 Minuten ermöglichen. Zusammengelegt ist der Lucas 2 33 x 65 x 25 Zentimeter (B x H x T) groß und wiegt zusammen mit den Akkus 7,8 Kilogramm.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?