Höhenretter achten auf Rauchzeichen


Weida (FF) – Gestern trainierten neun Einsatzkräfte der Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Gera auf der Osterburg zu Weida das Retten verletzter Personen aus großen Höhen. Gegen 12.00 Uhr sahen die Kameraden Qualm aus dem Dachstuhl des AWO-Pflegeheimes.

Qualm stieg aus dem Dachstuhl des AWO- Pflegeheimes am Platz der Freiheit auf. Sofort erkannten Sie, dass es sich um einen Brand im Dachstuhl handelt. Die Ausbildung wurde daraufhin unterbrochen und die Kameraden begaben sich zur Brandstelle.

Inzwischen war bekannt, dass sich in einer Dachgeschosswohnung noch zwei Personen aufhielten, für die eine Flucht über das Treppenhaus nicht mehr möglich war. In Verbindung mit der inzwischen eingetroffenen Drehleiter führten die Kameraden der Höhenrettungsgruppe, Gerd Sczygiol und Frank Fröhlich, die Rettung der Personen durch.

Gemeinsam mit den Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Weida und weiteren Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Greiz konnte der Brand anschließend unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Insgesamt wurden 17 Personen aus dem Gebäude evakuiert, wovon eine Person zur Kontrolle ins Krankenhaus eingewiesen wurde.

Zur Brandursache und der Höhe des Sachschaden kann zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine Aussage getroffen werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?