Hochsauerlandkreis will Rettungsdienst stärken


Medebach (Presse HSK) – Eine aktuelle Datenerhebung im Rahmen der Berdarfsplanfortschreibung förderte zu Tage, dass der Rettungsdienst im Hochsauerlandkreis verstärkt werden muss. Der Landrat verhandelt mit den Kostenträgern.

Höhere Einsatz- und Notfallzahlen im Kreis Medebach (östlich von Winterberg gelegen), erfordern Investitionen in Fahrzeuge und Personal, damit die Hilfsfristen eingehalten werden können. Die bisherige Pläne sehen eine Ausweitung der Dienstzeit an der Rettungswache Medebach um zwei Stunden vor, die nun zwischen 7 und 19 Uhr besetzt wird. Zudem soll die nördlich gelegene Wache in Usseln besser eingebunden werden. Die Maßnahmen sollen ein Jahr lang erprobt werden. Landrat Dr. Karl Schneider will sich bei den Krankenkassen dennoch für eine weitere Dienstzeitausweitung der Wache Medebach einsetzten.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?