Hilfsfristen von Rettung und Polizei harmonisieren


Beeskow (pm) – Der Ärztlichem Leiter Rettungsdienst des Landkreises Oder-Spree warnt vor Gefahren, die sich aus völlig unterschiedlichen Eintreffzeiten zwischen Polizei und Rettungsdienst ergeben können.

Im Rettungsdienstgesetz wird für den Rettungsdienst eine Hilfsfrist von 15 Minuten in 95 % aller Fälle vorgeschrieben. Feuerwehren in städtischen Bereichen definieren ihr eigenes Schutzziel in einer Zeitspanne von 8 Minuten für das erste Fahrzeug zur Menschenrettung. Bei der Polizei jedoch, einem ebenso unerlässlichen Partner bei der Bewältigung komplexer Einsatzsituationen, wird eine durchschnittliche Interventionszeit von 22 Minuten als ausreichend angegeben, beklagt der Ärtzliche Leiter Rettungsdienst, Dr. Ulrich Schwille, in einer Pressemitteilung des Kreises.

Er macht geltend, dass bei Einsätzen im fließenden Verkehr, insbesondere auf Landstraßen und Autobahnen, die Polizei zur Absicherung der Unfallstelle und der Einsatzkräfte im gleichen Zeitfenster eintreffen sollte wie der Rettungsdienst. Bei Einsätzen im Gewaltmilieu, bei Schlägereien und Waffengebrauch muss die Polizei noch vor dem Rettungsdienst eintreffen, um eine sichere Einsatzsituation zu schaffen.

3 Responses to “Hilfsfristen von Rettung und Polizei harmonisieren”

  1. Elendil on August 7th, 2010 15:41

    Ich finde das einen sehr guten Vorstoß. Es ist tatsächlich so, dass gerade nachts und in ländlichen Regionen viele Minuten vergehen können bis die Polizei am Notfallort eintrifft.
    Insbesondere bei Gewalttaten ergibt sich daraus eine erhöhte Bedrohungslage besonders für die Rettungskräfte.

  2. kauertz1 on September 25th, 2010 12:58

    Ist schon happig 22 Minuten erst heute bin ich am Kölner Hauptbahnhof von zwei Jugendlichen übelst angepöbelt worden und mit schlägen bedroht worden,
    also rief ich die Polizei die nach 30 minuten immer noch nicht da war.
    Was soll das frag ich mich , bis die dann da sind haben die mir schon den Schädel eingeschlagen.
    Und in meinem fall heute sind die überhaupt nicht gekommen…..

  3. kauertz1 on September 25th, 2010 13:02

    Also sollte man ganz klar die Hilfsfrist der Polizei an die des Rettungsdienstes anbinden, die Jungs vom Rettungsdienst sind nämlich ganz flott da.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?