Hilfsbereitschaft endet tödlich


Kassel (ots) – Heute Nachmittag, kurz vor 14:00 Uhr, ist es auf einem Betriebsgelände an der Niedervellmarer Straße in der Gemarkung Fuldatal-Ihringshausen zu einem tragischen Unfall gekommen. Dabei erlitt ein 48-jähriger, aus Kassel stammender Busfahrer schwerste Verletzungen, denen er wenig später erlag.

Der 48-Jährige hatte einem anderen Busfahrer (52) beim Einparken helfen wollen und sich dazu hinter dessen Bus begeben. Als der 52-Jährige schließlich rückwärts zum Einparken ansetzte, wurde der 48-Jährige gegen einen dort abgestellten anderen Bus gedrückt und dabei lebensgefährlich verletzt.

Nach seiner medizinischen Erstversorgung vor Ort durch RTW-Besatzung und Notarzt wurde er ins Klinikum Kassel gebracht, wo er wenig später trotz aller Bemühungen seinen schwersten Verletzungen erlag.

Nach Angaben der Unfall aufnehmenden Polizeibeamten vom Revier Kassel-Nord aus Vellmar wird das an der L 3234 liegende Betriebsgelände unter anderem als Abstellfläche für die Busse mehrerer Unternehmen genutzt. Die Staatsanwaltschaft Kassel hat ein Gutachten angeordnet, das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik wurde in die Untersuchungen eingebunden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?