Hilferufe alarmierten die Feuerwehr


Herdecke (ots) – Laute und wiederholte Hilferufe nahm Mittwochabend gegen 18:20 Uhr ein Mann auf dem Aldi-Parkdeck in Herdecke wahr. Umgehend alarmierte der Passant die Feuerwehr über den Notruf 112.

Die Wehr wurde mit dem Stichwort „Person in Notlage“ alarmiert. Nach bereits sechs Minuten war das erste Löschfahrzeug sowie ein Rettungswagen vor Ort.

Der Mann vermutete, dass die Hilferufe aus dem Steilhang hinter dem Parkhaus stammen könnten und das sich dort eine Person in einer Notlage befände. Die Feuerwehr erkundete den Einsatzort ausgiebig und hörte auch die Hilferufe. Sie stammten allerdings nicht von einem Verletzten, sondern drangen aus einem nahegelegenen Altenzentrum herüber.

Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen. Ein Löschzug mit ehrenamtlichen Kräften war 45 Minuten im Einsatz. Vorwürfe braucht sich der Anrufer dennoch nicht zu machen: „Der Passant hat sich vollkommen richtig verhalten“, so der Einsatzleiter. „Im Zweifel für die Sicherheit und einmal zu viel den Notruf wählen.“

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?