Herrenloses Boot löst Suchaktion aus


Wedel (ots) – Einen Großeinsatz vieler Helfer gab es am frühen Donnerstagmorgen, kurz nach Mitternacht. Zuvor war durch die Wasserschutz Hamburg ein führerloses Schlauchboot mit laufendem Motor auf der Elbe in Höhe Tonnenhafen Wedel gemeldet worden.Da zunächst von zwei vermissten Anglern ausgegangen wurde, lief eine Rettungsaktion an, an der sich neben der Wasserschutzpolizei auch Helfer der Feuerwehren Wedel und Stade, sowie DLRG und Rettungsdienst beteiligten. Insgesamt waren 60 Helfer und 12 Boote im Einsatz.

Die Suche wurde erfolglos um 02:30 Uhr abgebrochen. Inzwischen geht die zuständige Wasserschutzpolizei in Glückstadt davon aus, dass Unbefugte das Boot im Schulauer Hafen entwendet haben. Eine erste Spur gibt es bereits. Die Langfinger werden vermutlich die Kosten der Rettungsaktion zu tragen haben

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?