Heißwasserboiler explodiert – drei Verletzte


Essen (ots) – Aus bislang unbekannter Ursache kam es Sonntagabend im fünften Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses am Kopstadtplatz in Essen vermutlich durch den Zerknall eines elektrischen Heißwasserboilers zu drei Verletzten und hohem Sachschaden.

Durch die enorme Kraft des Zerknalls wurden Zimmerwände der betroffenen und der angrenzenden Wohnung komplett eingerissen. Die Trennwand zur Nachbarwohnung stürzte ein. In der darüber und darunter liegende Etage wurden Wohnungseingangstüren aus dem Schloss gerissen. Die Splitter der Fenster des fünften Obergeschosses übersäten die Straße bis zur gegenüberliegenden Häuserfront, Passanten wurden nicht verletzt.

Durch den Zerknall wurden drei Mieter verletzt. Ein schwerverletzter Mieter wurde mit notärztlicher Begleitung in eine Spezialklinik transportiert. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen und wurden in naheliegende Kliniken gefahren.

Nachdem ein Statiker die Standsicherheit der Wohnungen sowie die Fassadenschäden begutachtet hatte konnten alle Wohnungen bis auf die zwei betroffenen Einheiten wieder bezogen werden. Um weitere Gefahren für Passanten auszuschließen entfernte die Feuerwehr Reste von zerborstenen Scheiben und lose Fassadenteile über die Drehleiter. Sicherheitshalber sperrte eine Fachfirma Teile des Gehwegs unterhalb der Schadensstelle ab.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?