Hamburg: Kind stürzt in die Elbe


Hamburg (BF) – Aus ungeklärter Ursache fiel am Montag (28.04.2014) ein fünfjähriges Mädchen an den Landungsbrücken in Hamburg-St. Pauli ins Wasser.

Wie die Feuerwehr mitteilte, ereignete sich der Zwischenfall in Höhe der Brücke 2/3. Nachdem die ersten Einsatzkräfte vor Ort waren, wurde sofort eine umfangreiche Suche mit mehreren Kleinbooten, Tauchern und Hubschraubern eingeleitet. Das Kind konnte schließlich zwischen zwei Pontons in dem kalten Wasser gefunden werden.

Feuerwehrmänner retteten das Mädchen ans Ufer. Hier wurde durch den Rettungsdienst sofort die Wiederbelebung eingeleitet. Unter Reanimation brachte man das Kind schließlich in ein Krankenhaus.

Der Vater des Kindes musste mit einem Schock ebenfalls nach rettungsdienstlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus transportiert werden. Weitere Angehörige wurden von der Notfallseelsorge betreut.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?