Hamburg: Großeinsatz bei Abi-Feier


Hamburg (BF) – Eine Abiturfeier in Hamburg-Bondenwald entwickelte sich am Donnerstag (10.04.2014) zu einem Großeinsatz für den Rettungsdienst.

Laut Berufsfeuerwehr hatten offenbar einige Abiturienten Schülern der unteren Jahrgangsstufen Spirituosen in unbekannter Menge zu trinken gegeben. Viele der 12- bis 14-Jährigen klagten daraufhin über Magenschmerzen und Übelkeit.

Der Rettungsdienst wurde verständigt. Nach der Sichtung und Erstversorgung mussten 32 Kinder vom Rettungsdienst der Feuerwehr in verschiedene Krankenhäuser innerhalb Hamburgs gebracht werden. Weitere 13 Kinder wurden in Absprache mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr von ihren Eltern abgeholt und in deren Obhut übergeben.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?