Hamburg: 89-Jährige steht brennend auf Balkon


Hamburg (ots) – Eine 89-jährige Frau musste am Samstag (07.12.2013) in Hamburg mit schweren Verbrennungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Angaben von Polizei und Berufsfeuerwehr Hamburg weichen zum Teil voneinander ab. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte die Frau sich vermutlich mit einer Zigarettenkippe oder einem fallengelassenen Streichholz versehentlich ihre Kleidung in Brand gesetzt. Da es ihr selber nicht gelang, die Kleidung zu löschen, rief sie auf ihrem Balkon um Hilfe.

Laut Feuerwehr geriet ein Adventskranz in der Wohnung der Frau in Brand. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, zog sich die Frau ein Inhalationstrauma und Verbrennungen 2. bis 3. Grades an rund 25 Prozent der Körperoberfläche zu.

Nachbarn verständigten den Rettungsdienst und die Polizei. Die Einsatzkräfte erreichten über eine Leiter den Balkon der 89-Jährigen und löschten das Feuer. Die Frau erlitt schwere Verbrennungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?