Großeinsatz wegen Hungerstreikenden


Berlin (BF) – 30 Hungerstreikende sorgten am Dienstag (15.10.2013) für einen Großeinsatz am Brandenburger Tor in Berlin. Einige der Demonstranten klagten über Kreislaufprobleme.

Die Patienten wurden gesichtet und medizinisch versorgt. Rettungskräfte transportierten sieben Personen aufgrund gravierender Symptome in umliegende Krankenhäuser. Die Personen hatten seit über einer Woche nicht gegessen und zudem seit drei Tagen nichts getrunken. Sie demonstrieren gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik.

Neben dem Leitenden Notarzt und dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst waren sieben Rettungswagen, drei Notarzt-Einsatzfahrzeuge, der B-Führungsdienst der Berliner Feuerwehr, ein Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug und ein Gerätewagen MANV der Berliner Feuerwehr im Einsatz.

One Response to “Großeinsatz wegen Hungerstreikenden”

  1. Jürgen Meckel via Facebook on Oktober 18th, 2013 08:29

    Warum lässt sich Deutschland das gefallen? Wenn die durchkommen mit ihrer forderung – kommen noch mehr und wiederholen das Spiel! Räumt der Platz, versorgt die Leute medizinisch und stellt sie zur Wahl : entweder fügen und integrieren oder nach Hause!!!!!!!!!!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?