Göppingen hat 15 neue „Helfer vor Ort“


Dr. Wolfgang Blickle, ärztlicher Leiter der \"HvO\" (ganz rechts)Göppingen (DRK) – Die „Helfer vor Ort“ (HvO) des DRK-Kreisverbandes Göppingen haben Verstärkung erhalten.

Seit Mitte Juni kümmern sich 15 neue ehrenamtliche Mitarbeiter an ihrem Wohnort um die medizinische Erstversorgung von Verletzten und Kranken. „Sie sorgen für mehr Sicherheit im Landkreis“, lobte der Kreisvorsitzende Peter Hofelich die neuen Helfer bei ihrer feierlichen Einsetzung. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter werden seit dieser Woche in den Gemeinden Albershausen, Geislingen mit allen Teilorten, Bartenbach, Böhmenkirch, Gruibingen, Gosbach, Deggingen, Donzdorf, Gammelshausen, Gingen, Eislingen, Krummwälden, Mühlhausen und Wiesensteig eingesetzt. Vor allem in den entlegeneren Orten Gruibingen, Mühlhausen, Wiesensteig, Deggingen und Gammelshausen konnten Lücken geschlossen werden. Vier der Männer und Frauen wurden zusätzlich mit Frühdefibrillatoren ausgestattet.

„Unsere Helfer können hier nun wichtige medizinische Erstversorgung leisten, bis der Rettungsdienst eintrifft“, erklärt Sonja Seng-Straub, die Leiterin der Rotkreuzdienste. Die Ehrenamtlichen hatten sich seit Herbst 2007 zu Sanitätern ausbilden lassen. Mitte Juni konnte der Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes, Peter Hofelich, die neuen Helfer offiziell mit ihren Aufgaben betrauen.

Die verstärkte Werbung in der Presse hatte sieben neue Mitarbeiter erbracht. Dr. Wolfgang Blickle, der ärztliche Leiter der „Helfer vor Ort“, gab den frisch gebackenen Ersthelfern noch einige gute Ratschläge mit auf den Weg und überreichte ihnen ihre Arbeitsausrüstung: T-Shirt, DRK-Jacke und Erste-Hilfe-Rucksack.

An ihrem Wohnort werden die Helfer neben dem Rettungsdienst automatisch von der Göppinger Leitstelle mit alarmiert, wenn ein Notfall passiert ist. Dass die Arbeit der Sanitäter gebraucht wird, belegen auch die ständig steigenden Einsatzzahlen. Im vergangenen Jahr mussten die Männer und Frauen 547 Mal ausrücken.

(Dr. Wolfgang Blickle, ärztlicher Leiter der „HvO“ (ganz rechts)
mit den neuen „Helfern vor Ort“.
Foto: DRK Göppingen)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?