Giftige Dämpfe – Schule evakuiert


Wolgast (pol) – Gestern Mittag gegen 12.00 Uhr kam es an der „Kosegarten-Regionalschule“ in der Wolgaster Baustraße zu einem Chemieunfall. Lehrer und Schüler der Regionalschule mussten aus Sicherheitsgründen evakuiert werden.

Vorausgegangen war die Anlieferung eines Fasses mit Chemikalien (Brom, Formalin) für den Chemieunterricht, welches im Sekretariat der Schule geöffnet wurde. Beim Öffnen des Fasses traten giftige Dämpfe aus.

Das Fass wurde sofort wieder verschlossen. Dennoch wurden aus Sicherheitsgründen anwesende Lehrer, Mitarbeiter und Schüler aus dem Schulgebäude evakuiert.

Durch die Rettungsleitstelle wurde neben Einsatzkräften der Polizei und Feuerwehr auch der so genannte ABC-Zug des Landkreises alarmiert, dessen Aufgabe darin besteht, das besagte Fass zu bergen und eine eventuelle Belastung der Räumlichkeiten zu prüfen.

Verletzt wurde nach bisherigen Ermittlungen niemand; vier Personen (Direktor, Hausmeister, Sekretärin und Chemielehrerin), die direkt mit dem Fass bzw. den Dämpfen in Kontakt kamen, wurden vor Ort medizinisch untersucht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?