Gesunkenes Boot legt Schleuse lahm


Gleesen – Am Dienstag, 22. April 2008, wurden die Kameraden der SEG Wasserrettung (SEG WR) der DLRG Lingen gegen 17.40 Uhr zur Schleuse Gleesen gerufen, um der Freiwilligen Feuerwehr Emsbüren bei einer Bootsbergung Hilfe zu leisten. Während des Schleusvorganges hatte sich ein Sportboot mit dem Motorschutz an einem Mauervorspruch so verkantet, dass das Boot mit dem Bug unter Wasser geriet und nicht mehr aus eigener Kraft befreit werden konnte. Die 5-köpfige Mannschaft blieb dabei unverletzt. Und auch Treibstoff lief nicht aus.

Die zur Hilfe gerufene Feuerwehr Emsbüren, die unter der Leitung von Gemeindebrandmeister Werner Kley mit zwei Technikwagen, einem Einsatzleitwagen und rund 30 Kameraden an die Einsatzstelle gekommen waren, baten umgehend um die Unterstützung der DLRG Lingen. Zur Bergung des Bootes waren zudem zwei Autokräne angefordert worden. Über den unteren Schleuseneingang wurde das Boot mittels Schlauchboot angefahren und an den Bergeseilen der Kräne befestigt. Ein Einsatztaucher der DLRG hatte darüber hinaus die Aufgabe, den Zustand des versunkenen Bugs zu ermitteln und dieses ebenfalls an den Bergeseilen anzubringen. Während des Hebevorganges wurde das eingeflossene Wasser mittels einer Tauchpumpe herausgepumpt. Als bereits ein Großteil des Bugs aus dem Wasser gehoben war, riss plötzlich eine Verankerung und das Boot hing schwankend an nur noch drei Seilen. Diese konnten glücklicherweise das Gewicht des Bootes halten. Nach etwa zwei Stunden konnte das Boot wieder in eine manövrierfähige Position gebracht werden. Der Boots- und Schleusenverkehr musste während dieser Zeit komplett eingestellt werden.

Die DLRG Lingen war mit dem Gerätewagen Tauchen, zur Sicherung der eigenen Kräfte mit dem Sonderfahrzeug Sanität und etwa 15 Kameraden vor Ort. Der Taucheinsatz wurde von Klaus Hilling geleitet. Als Einsatztaucher kamen Tim Osterbrink und Alexander Reiners zum Einsatz als Reservetaucher standen Florian Schäfer und Inge Anderson zur Verfügung.

Quelle: Yvonne Timm/DLRG

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?