Gerüsteinsturz: Drei Arbeiter verletzt


München (BF) – Gestern Nachmittag stürzte ein Hängegerüst auf etwa 15 Meter Länge in sich zusammen. Während des Einsturzes befanden sich drei Arbeiter in unterschiedlichen Ebenen auf dem Gerüst.

Zwei der Arbeiter wurden mitgerissen und fielen auf die etwa acht Meter tiefer liegende Bodenplatte der im Bau befindlichen Tiefgaragenabfahrt. Ein weiterer Arbeiter kam in Höhe des ersten Obergeschosses auf den Gerüstteilen zum Liegen.

Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr versorgten sie in Zusammenarbeit mit den alarmierten Feuerwehr-Notärzten.

Den auf dem Gerüst liegenden Arbeiter brachten die Einsatzkräfte nach der Behandlung durch den Notarzt mit einer Drehleiter und einer Spezialhalterung auf den Boden. Die beiden in der Baugrube liegenden Männer mussten nach der ärztlichen Versorgung von den Einsatzkräften über zwei Leitern auf Straßenniveau gehoben werden. Anschließend kamen die Arbeiter zur weiteren Behandlung in verschiedene Krankenhäuser.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?