Germersheim übergibt Fahrzeuge an Schnelleinsatzgruppen


Fahrzeugübergabe in Germersheim (Foto: LK Germersheim)Germerhsheim (pr) – Deutsches Rotes Kreuz und Malteser Hilfsdienst erhielten zwei neue und ein gebrauchtes Einsatzfahrzeug für die Schnelleinsatzgruppen des Landkreises Germersheim.

„Es ist mir wichtig, für einen möglichen Katastrophenfall gut vorbereitet zu sein. Was wir dazu beitragen können, wird getan“, sagte Landrat Dr. Fritz Brechtel bei der offiziellen Übergabe neuen Fahrzeuge in Bellheim.

Die Kreisverwaltung Germersheim hatte in Zusammenarbeit mit den Hilfsorganisationen von Deutschem Roten Kreuz und Malteser Hilfsdienst des Landkreises Germersheim für die Ausstattung der Schnelleinsatzgruppe die Fahrzeuge beschafft. „Diese drei Fahrzeuge sind ein weiterer Baustein, über den wir uns sehr freuen. Sie ergänzen die Ausstattung der Schnelleinsatzgruppe des Landkreises Germersheim“, so Landrat Brechtel.

Der DRK-Kreisverband Germersheim erhält für die SEG-Sanität einen gebrauchten komplett ausgestatteten Rettungswagen. Der DRK-Ortsverein Bellheim bekommt als Teileinheit der SEG Betreuung ein neues Mannschaftstransportfahrzeug, das auch für die Beförderung von bis zu vier Rollstuhlfahrern oder als reines Transportfahrzeug für den Materialtransport genutzt werden kann.

Für die MHD-Ortsgruppe Hatzenbühl wurde für die SEG Betreuung ein neues Mannschaftstransportfahrzeug gekauft, welches auch als reines Transportfahrzeug für den Materialtransport genutzt werden kann.

Die Beschaffungskosten für alle drei Fahrzeuge beliefen sich auf runde 183.000 Euro. Das Land Rheinland-Pfalz übernimmt einen Kostenanteil von 50.000 Euro. Der Landkreis Germersheim übernimmt 87.000 Euro. Der DRK-Ortsverein Bellheim und die MHD-Ortsgruppe Hatzenbühl beteiligen sich an den Beschaffungskosten der Mannschaftstransportfahrzeuge nach Abzug der Fördermittel durch das Land anteilig mit 50 Prozent der Beschaffungskosten.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?