Geister-Auto klemmt Fußgängerin ein


Bodenmais (pol) – Nachdem sich ein geparkter Pkw am Freitag selbständig gemacht hat, prallte er nach einer führerlosen Fahrt gegen eine Fußgängerin und klemmte diese an einer Granitsteinmauer ein.

Zu einem dramatischen Verkehrsunfall wurden am Freitagabend die Polizei und Rettungskräfte in Bodenmais gerufen. Ein Urlaubsgast aus Brandenburg hatte seinen Opel Corsa nach einem Ausflug zunächst ordnungsgemäß auf dem Parkplatz seines Hotels abgestellt und dann sein Auto verlassen. Einige Zeit später machte sich der Wagen aber selbständig und rollte auf die angrenzende Fahrbahn. Dort fuhr er in einem großen Bogen die steiler werdende Straße hinab. Auf seinem Weg prallte er schließlich gegen eine 48-jährige Urlauberin aus Berlin, die dort gerade mit ihren Begleitern die Straße hoch wanderte. Die Frau wurde zwischen Auto und einer Granitsteinmauer eingeklemmt und erlitt schwerste Verletzungen an beiden Beinen.

Auf Grund der schweren Verletzungen wurde neben der Feuerwehr und mehreren BRK-Fahrzeugen auch ein Rettungshubschrauber an die Unfallstelle geholt. Die Frau wurde – nachdem sie von der Feuerwehr befreit werden konnte – schließlich mit dem Hubschrauber in ein Klinikum geflogen, wo sofort eine Notoperation durchgeführt wurde.

Da nach den ersten Ermittlungen der Polizeiinspektion Regen ein technischer Defekt als Unfallursache nicht auszuschließen ist, wurde der Opel nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sichergestellt und ein technisches Gutachten zum Fahrzeugzustand in Auftrag gegeben.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?