Gasgeruch beunruhigte Anwohner


Ahlden (pol) – In der Nacht zu Mittwoch (03.04.2013) waren Polizei, Feuerwehr und der Rettungsdienst aufgrund von Gasgeruch mehrere Stunden in Ahlden im Einsatz.

Anwohner eines Baugrundstücks im Ostpreußenweg verständigten am Dienstagabend gegen 22:00 Uhr die Polizei. Sie meldeten, dass intensiver Gasgeruch wahrzunehmen sei. Er ging offenbar von einer Baustelle in der Nachbarschaft aus.

Vor Ort erfuhren die Beamten von Zeugen, dass der Grundstückseigentümer bis ca. 16:00 Uhr an einem Gastank gearbeitet hätte. Dabei beschädigte er offensichtlich die Verschlüsse, sodass das Gas unkontrolliert austreten konnte.

Neben der Feuerwehr wurde vorsorglich auch ein Rettungswagen angefordert. 16 Menschen mussten ihre Häuser und den Gefahrenbereich verlassen. Dann ließ die Feuerwehr das Gas kontrolliert ab. Anschließend konnte der Tank provisorisch verschlossen werden.

Den Verursacher erwartet ein Verfahren wegen Luftverunreinigung, teilte die Polizei mit.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?