Gasaustritt: fünf teils schwerverletzte Personen


Freilassing (pol) – Fünf Personen musste der Rettungsdienst am Samstag (01.03.2014) in Freilassing ins Krankenhaus bringen, nachdem es in einem Hauses zu einem Gasaustritt gekommen war.

Gegen 13.30 Uhr ging über Notruf die Meldung über zwei bewusstlose Personen in einem Haus in Freilassing ein. Familienangehörige hatten den 52-jährigen Hausbesitzer sowie dessen achtjährigen Sohn entdeckt und den Notruf abgesetzt. Die eintreffenden Rettungskräfte nahmen Gasgeruch wahr, weshalb sofort die Feuerwehr Freilassing nachalarmiert wurde. Das Kind wurde von den Angehörigen ins Freie gebracht, den Vater rettete die Feuerwehr unter schwerem Atemschutz.

Vater und Sohn wurden vom Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Unfallkrankenhaus Murnau geflogen. Die 43-jährige Mutter und ihre 13-jährige Tochter mussten mit leichten CO-Vergiftungen ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht werden.

Durch Nachbarn erfuhr die Polizei, dass vormittags bereits die 80-jährige Mutter des Hausbesitzers mit gesundheitlichen Problemen in das Klinikum Traunstein eingeliefert worden war. Ihr Sohn hatte sie morgens bewusstlos im Erdgeschoss aufgefunden, jedoch offenbar keinen Verdacht geschöpft.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen der Polizeiinspektion Freilassing dürfte die Ursache ein Defekt an einer Gastherme sein.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?