Fuß bei Gleisquerung fast abgetrennt


München (fw) – Beim Versuch die Gleise im Bereich des S-Bahnhof Neuaubing zu überqueren, verletzte sich am Mittwochvormittag ein 75-jähriger Münchner schwer.

Er war ohne Fremdeinwirkung im Schotterbett der Gleise so unglücklich umgeknickt, dass er sich eine extreme, offene Sprunggelenkfraktur zuzog. Der Fuß war annähernd vom Bein abgetrennt.

Nach einer Versorgung durch den Rettungsdienst und den nachalarmierten Feuerwehr-Notarzt kam er in den Schockraum einer Münchner Klinik.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?