Funkverkehr nach Einbruch stark gestört


Bremervörde (pol) – Einbrecher haben über Ostern eine Funkbetriebsanlage im Landkreis Rotenburg (Niedersachsen) heimgesucht und diverse elektronische Bauteile entwender. Daraufhin kam es zu massiven Störungen im BOS-Funkverkehr.

Zu dem Diebstahl kam es nach Polizeiinformationen bereits am Ostersamstag. Die betroffene Funkbetriebsanlage befindet sich am Bremervörder Stadtrand in einem Turm, nur wenige Meter von der Kreisstraße 102 entfernt.

Die unbekannten Täter brachen zunächst die Zugangstür zum „Funkturm“ des Landkreises auf. Danach entwendeten die Einbrecher aus einem ebenfalls aufgebrochenen Schaltschrank diverse elektronische Teile im Wert von ca. 4000 Euro. Durch diese Beschädigung an der Anlage wurde der Funkverkehr für die Feuerwehren und den Rettungsdienst im Bereich Bremervörde zeitweise sehr stark beeinträchtigt.

Da die Tatzeit auf Samstag, 7. April 2012, zwischen 12.00 Uhr und 17.45 Uhr, eingegrenzt werden konnte, hofft die Polizei auf Zeugenhinweise, die zur Aufklärung der Straftat beitragen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?