Fünf Verletzte bei Wohnungsbrand


Dortmund (BF) – Am Samstagabend gegen 19.00 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in die Straße „Auf der Kuhweide“ aus. Beim Eintreffen der ersten Einheiten von der Feuerwache 4 (Hörde) schlugen die Flammen bereits weithin sichtbar aus dem Fenster einer Erdgeschosswohnung.

Gleichzeitig kam den Rettungskräften die völlig von Ruß geschwärzte Wohnungsinhaberin (37) mit letzter Kraft entgegen.

Vier weitere Hausbewohner standen vor dem in Rauch gehüllten fünfgeschossigen Gebäude. Sie waren bereits vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Gebäude geflüchtet und hatten sich dabei in dem mit Rauch gefüllten Treppenraum eine Rauchgasvergiftung zugezogen.

Ein männlicher Bewohner des Hauses hatte zuvor erfolglos versucht, das Feuer zu löschen. Unter den Verletzten befand ich auch ein einjähriger Säugling. Die insgesamt 5 Verletzten sind mit mehreren Rettungswagen in Dortmunder Krankenhäuser eingeliefert worden.

Die Feuerwehr setzte mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten ein, um nach weiteren Personen im Gebäude zu suchen. Parallel dazu erfolgte die Bekämpfung des Feuers in der vollständig brennenden Küche. Die Rettungs- und Löscharbeiten wurden gemeinsam mit dem Löschzug 13 (Berghofen) der Freiwilligen Feuerwehr durchgeführt.

Warum die Küche in Brand geraten ist, und wie hoch der Sachschaden ist, ermittelt die Polizei.
Es waren insgesamt 40 Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes an der Einsatzstelle.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?