Fünf Verletzte bei Staßenbauarbeiten


Bremerhaven (fw) – Aus bisher nicht geklärter Ursache kam es bei Asphaltierungsarbeiten am Dienstag in Bremerhaven zu Atemwegsreizungen von fünf Arbeitern.

Nachdem drei Sattelzüge mit Asphalt ihren Bestimmungsort im Containerhafen Bremerhaven erreicht hatten und die Baumaßnahmen beginnen sollten, klagten die Lkw-Fahrer sowie zwei Mitarbeiter der Straßenbaufirma über Atemwegsreizungen.

Die alarmierte Feuerwehr konnte mit Messgeräten erhöhte Konzentrationen Kohlenmonoxid im Bereich der Lastkraftwagen feststellen. Vorsorglich wurden die Patienten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. An dem Einsatz waren 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr beteiligt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?