Fünf Verletzte bei RTW-Unfall


Hagen (ots) – Auf der Fahrt zum Krankenhaus ist ein Rettungswagen in Hagen am Freitagmorgen (06.09.2013) verunglückt. Fünf Personen erlitten Verletzungen.

Auf einer Kreuzung rammte ein Pritschenwagen den RTW, der mit Notarztbegleitung und Sonderrechten zum Krankenhaus unterwegs war. Das Einsatzfahrzeug fuhr gegen eine Verkehrsinsel und stürzte auf die Seite.

Der 48-jährige Notarzt erlitt schwere Verletzungen. Die Besatzung eines weiteren Rettungswagens brachte den Mann in ein Krankenhaus. Auch der ursprünglich transportierte Patient wurde mit einem anderen RTW ins Krankenhaus weitertransportiert.

Die übrigen Rettungsdienst-Mitarbeiter sowie der Fahrer des Pritschenwagens erlitten leichte Verletzungen. Sie mussten ebenfalls in Krankenhäusern behandelt werden.

Ein vorsorglich angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?