Frontalzusammenstoß: Hochschwangere schwer verletzt


Karlsruhe (pol) – Bei einem Frontalzusammenstoß in der Südendstraße ist eine hochschwangere Frau am Montagmittag schwer verletzt worden, drei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen.

Die 25-Jährige war gegen 13.30 Uhr von der Steinhäuserstraße in Richtung Brauerstraße unterwegs und kam dabei aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der Wagen frontal mit einem entgegenkommenden Auto, das von einer 68-jährigen Frau gelenkt wurde und die noch versuchte, einen Zusammenstoß mit einer Vollbremsung zu verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde deren Fahrzeug noch auf einen dahinter fahrenden Wagen geschleudert, dessen Fahrer aber unverletzt blieb.

Die hochschwangere Frau erlitt ersten Erkenntnissen zufolge schwere Verletzungen und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Deren Beifahrer erlitt einen Schock und wurde leicht verletzt. Die entgegenkommende Fahrerin sowie deren Beifahrerin erlitten ebenfalls leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst versorgt.

Insgesamt eilten zwei Rettungswagen und ein Notarzt zur Unfallstelle. Die Polizei war mit vier Streifen im Einsatz. Auch die Berufsfeuerwehr war alarmiert worden, da ersten Meldungen zufolge eine Person eingeklemmt gewesen sein sollte. Dies bestätigte sich jedoch nicht. Die Südendstraße war für die Dauer der Einsatzmaßnahmen und Reinigungsarbeiten bis gegen 15 Uhr voll gesperrt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?