Frontalunfall auf der B12 kostete drei Menschenleben


Freyung (pol) – Drei Tote und einen Schwerverletzten forderte gestern ein Frontalunfall auf der B12 bei Freyung.

Gegen 14.40 Uhr fuhr ein mit zwei Personen besetzter Audi die Bundesstraße 12 von Kumreut in Richtung Freyung. Am Ausgang einer Rechtskurve geriet das Fahrzeug aufgrund deutlich erhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und kollidierte mit dem entgegenkommenden Fiat Transporter eines 71-jährigen aus dem Landkreis Günzburg.

Bei dem Verkehrsunfall wurden die zwei Insassen des unfallverusachenden Audi aus dem Wagen geschleudert. Dabei wurde ein 22-jähriger Mann aus dem Landkreis Freyung-Grafenau sofort getötet. Ein weiterer Insasse, ein 16-jähriger Jugendlicher ebenfalls aus dem Landkreis Freyung-Grafenau, wurde schwerverletzt in das Klinikum Passau eingeliefert. Der junge Mann ist dort um 19.20 Uhr verstorben. Derzeit ist die Fahrereigenschaft bei den Insassen des Audi noch nicht abschließend geklärt. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass der 22-jährige der Fahrer den Pkw Audi gelenkt hat.

Im entgegenkommenden Fiat-Transporter befand sich neben dem 71-jährigen Fahrer noch dessen 69-jährige Ehefrau. Beide wurden bei dem Unfall schwerstverletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die 69-jährige Frau erlag gegen 16.45 Uhr im Klinikum Deggendorf ihren schweren Verletzungen.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Alle Unfallbeteiligten waren angeschnallt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?