Frontalcrash mit Rettungsfahrzeug


Arnsberg (pol) – Bei einem Verkehrsunfall nahe Arnsberg (Hochsauerlandkreis) erlitt am Montag (22.07.2013) ein 87-Jähriger leichte Verletzungen. Der Senior befand sich an Bord eines Krankentransporters, der ihn gerade zur Behandlung in ein Krankenhaus bringen wollte.

Ein 32-jähriger Pkw-Fahrer wollte einen Lkw überholen, als es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Rettungsfahrzeug kam. Trotz Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Der Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls in einen Graben geschleudert.

Der Patient im KTW erlitt leichte Verletzungen. Mit einem Ersatzfahrzeug brachten ihn Helfer wie geplant in das Arnsberger Krankenhaus. Beide Fahrer blieben unverletzt, ihre Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 13.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?