Frau wurde von S-Bahn überrollt


Hannover (BF) – Mitten im morgendlichen Berufsverkehr ist gestern im Hauptbahnhof Hannover eine Frau von einer S-Bahn überrollt worden. Die der Feuerwehr zunächst als unter dem Zug eingeklemmt gemeldete Person konnte ohne technische Hilfsmittel befreit werden und verletzte sich nur leicht.

Feuerwehr Hannover wurde um 07:25 Uhr eine unter einem Zug eingeklemmte Person im Hauptbahnhof auf Gleis 1 gemeldet. Die Regionsleitstelle alarmierte hierzu auch Feuerwehreinheiten zur schweren technischen Hilfeleistung.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte konnte die Person unter dem Zug, im Bereich der Kupplungstrennstelle, lokalisieren. In Absprache mit Mitarbeitern der Deutschen Bahn wurden die beiden Halbzüge der S-Bahn-Linie 5 entkoppelt und der vordere Zugteil langsam vorgefahren. Danach konnte die zwischen den beiden Gleissträngen liegende Frau ohne technische Hilfsmittel aus dem Gleisbereich gehoben und dem Rettungsdienst übergeben werden. Die 48-jährige war ansprechbar und offensichtlich nur leicht verletzt. Sie wurde zur eingehenden Untersuchung in das Klinikum Nordstadt transportiert.

Nach eigenen Angaben war die schwerbehinderte Frau ohne Gehhilfen auf dem Bahnsteig ins Straucheln geraten und direkt vor die einfahrende S-Bahn gefallen. Obwohl der Zugführer unmittelbar eine Gefahrbremsung ausgelöst hatte, wurde das Unfallopfer vom ersten der beiden Zugteile komplett überrollt.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit insgesamt 14 Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften im Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?