Frau bei Fettexplosion schwer verletzt


Heumaden (pol) – Schwerste Verletzung erlitt eine 53-jährige Frau am Dienstag gegen 15.00 Uhr bei einer Fettexplosion in Heumaden bei Stuttgart.

Die Frau wurde nach Polizeiangaben von einem Notarzt versorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Die 53-Jährige bereitete in ihrer Dachgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses so genannte Fastnachtsküchle zu. Während sie in der Küche das Fett in einem Topf erhitzte, verließ sie den Raum und schlief im Wohnbereich ein.

Als sie aufwachte, bemerkte sie die Rauchentwicklung, und versuchte, das überhitzte Fett zu löschen. Das rauchende Fett explodierte dabei, und die Frau erlitt schwere Brandverletzungen.

Die Explosion setze die Wohnung in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer nach zirka 20 Minuten löschen. Andere Bewohner des Gebäudes wurden nicht verletzt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?