Frachtschiff rammt Fähre


Breukelen, NL (rd.de) – Auf dem Rhein-Amsterdam-Kanal überfuhr ein deutsches Frachtschiff aus Duisburg eine Personenfähre. Die Fähre kenterte.

Bei der Fähre handelt es sich um eine offene Pontonfähre mit flachem Rumpf. Sie transportiert bei Breukelen täglich 400 Fußgänger und Fahrradfahrer über den viel befahrenen 120 Meter breiten Kanal. Heute Vormittag rammte ein deutsches Frachter die kleine Fähre, die seitdem kieloben liegt.

Nach bisherigen Informationen ist es denkbar, dass der Fährschiffer leer unterwegs war, um Fahrgäste vom anderen Ufer abzuholen. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, weil eben nicht bekannt ist, wie viele Passagiere sich an Bord befunden haben.

Fest steht hingegen, dass der Kapitän der Fähre vermisst wird. Die Feuerwehr ist mit etlichen Suchtrupps im Einsatz, der Schiffsverkehr wurde bis auf weiteres eingestellt. Auch Hubschrauber und Sonarboote beteiligen sich an der Suchaktion. Der Unfall ereignete sich bereits gegen 7.00 Uhr. Nach Agenturangaben wurde bis 10.00 Uhr noch keine Person gefunden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?