Forschungspreis der DRF Luftrettung ausgeschrieben


Filderstadt (DRF) – Der medizinisch-wissenschaftliche Beirat der DRF Luftrettung hat jetzt erstmalig einen Forschungspreis zur Förderung des notfallmedizinischen Fachaustausches ausgeschrieben. Bis Ende des Jahres können aktuelle Arbeiten zur luftgestützten Notfallmedizin eingereicht werden. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Mit der Ausschreibung möchte der medizinisch-wissenschaftliche Beirat die Forschung und Strategieplanung in der präklinischen Notfallversorgung vorantreiben. „Die DRF Luftrettung verpflichtet sich einem hohen Qualitätsanspruch und möchte zur stetigen Optimierung der Patientensicherheit beitragen. Dazu gehört auch, die sich verändernden Rahmenbedingungen in der Notfallrettung zu beobachten, Fachdiskussionen anzuregen und Lösungsansätze zu entwickeln. Vor diesem Hintergrund ist die Idee des Forschungspreises entstanden. Die eingereichten Manuskripte werden vom medizinisch-wissenschaftlichen Beirat und externen Experten bewertet und ausgewählt,“ erläutert Beiratsvorsitzender Prof. André Gries.

Verliehen wird der Forschungspreis auf der medizinischen Jahrestagung der leitenden Notärzte und Rettungsassistenten der DRF Luftrettung im Jahr 2012.

Weitere Informationen zur Einreichung von Wettbewerbsbeiträgen unter:
http://www.drf-luftrettung.de/forschungspreis.html

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?