Flüchtenden Wagen mit RTW blockiert


Bremerhaven (ots) – Ein 45-jähriger Mann hatte in der Nacht zu Montag (27.05.2013) in Bremerhaven mehrere parkende Fahrzeuge gerammt. Dank einer RTW-Besatzung war der Täter schnell überführt.

Während eines Einsatzes hatte die Rettungswagen-Besatzung gesehen, wie der 45-Jährige beim Ausparken an der Kreuzung Melchior-Schwoon-Straße/Hafenstraße mehrmals an andere Fahrzeuge und ein Verkehrsschild stieß. Um dessen Flucht zu verhindern, blockierte der Fahrer des RTW den Wagen des Unfallfahrers. Der Fahrzeugführer flüchtete daraufhin zu Fuß.

Zufällig kam eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei vorbei. Die Rettungsfachkräfte zeigten den Beamten die Fluchtrichtung. Wenig später stellten die Polizisten den Flüchtenden in einem dunklen Hinterhof. Er hatte sich hinter einem abgestellten Kühlschrank versteckt. Nach „deutlicher Ansprache“, heißt es im Polizeibericht, hätte sich der Mann widerstandslos festnehmen lassen. Später aber randalierte er im Streifenwagen.

Der Alkoholwert des 45-Jährigen betrug laut Polizei 2,86 Promille. Die Schadenshöhe der beschädigten Fahrzeuge ist noch unklar.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?