First Responder unter Schock


München/Puchheim (BF/rd.de) – Einsatz für einen schwer verletzten Motorradfahrer. Ein First Responderteam der FF Puchheim übernimmt die Erstversorgung. Doch erst nach der Übergabe an den Rettungsdienst kam der große Schock.

In einer Kurve auf der Eichenauer Straße kam Sonntagmittag ein Motorradfahrer zu Fall und rutschte in den Gegenverkehr. Die Yamaha flog in den Acker. Der Fahrer kollidierte mit einem entgegenkommenden BMW. Dabei zog er sich schwere Kopf-, Wirbelsäulen- und Beckenverletzungen zu.

Ein First Responderteam der Freiwilligen Feuerwehr Puchheim Bahnhof begann mit der Erstversorgung, ohne zu bemerken, dass es sich bei dem Patienten um einen ihrer Kameraden
handelte.
Der Notarzt der Rettungswache West übernahm die Behandlung zusammen der Besatzung eines Rettungswagens des Malteser Hilfsdienstes. Die übergaben den Schwerverletzten an das Team des Christoph 1, das ihn dann in eine Klinik flog. Ein Betreuer des Kriseninterventionsteams betreute den unverletzten Fahrer des PKW.

Erst dann erkannte die First Responderbesatzung das Motorrad. Zurück im Feuerwehrgerätehaus kümmerte sich ein Seelsorger, sowie andere Kameraden um die Ersthelfer.

One Response to “First Responder unter Schock”

  1. Feierwehrler on November 10th, 2010 11:34

    Ich wünsche den zwei Kameraden alles erdenklich gute das Sie den schweren Schock überwinden, ich weis ihr habt GUTE ARBEIT geleistet und auch an den Rest der FF mein Tiefstes Mitgefühl…..

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?