Finger eingenäht – Feuerwehr musste helfen


Ennepetal (ots) – Zu einer nicht alltäglichen technischen Hilfeleistung wurden am Sonntag (17.03.2013) Feuerwehr und Rettungsdienst in Ennepetal gerufen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, ging in der Leitstelle mittags gegen 12:15 Uhr ein Notruf ein, wonach in der Körner Straße eine technische Hilfeleistung erforderlich sei. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass sich eine Frau mit einer elektrischen Nähmaschine den Finger eingenäht hatte.

Die fünfköpfige Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeugs befreite die Betroffene aus ihrer misslichen Lage und übergab die Frau dem Rettungsdienst. Dieser versorgte die Verletzung und brachte die Patientin ins Krankenhaus.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?