Feuerwehr muss DLRG-Boot bergen


Dortmund (BF) – Gegen 12:00 Uhr ist aus noch ungeklärter Ursache am Samstag (30.11.2013) ein Boot der DLRG in Dortmund-Holthausen gesunken.

Das Boot war zur Sicherung einer Ruderregatta eingesetzt worden. Weshalb es plötzlich sank, ist noch unklar. Die Besatzung konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Die alarmierte Feuerwehr Dortmund rückte mit den Spezialeinheiten „Wasserrettung“ und „Bergung“ zur Hilfeleistung an.

Taucher brachten zwei Lufthebekissen an dem gesunkenen Boot an und hoben das gesunkene Boot so bis an die Wasseroberfläche. Hier übernahm ein Schiff des Wasser- und Schifffahrtsamtes den Havaristen und schleppte ihn zum DLRG-Stützpunkt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?