Feuerwehr findet mumifizierte Leiche im Flur


München (pol) – Der Hausmeister reagierte auf einen überquellenden Briefkasten. Die Feuerwehr fand schließlich die Leiche einer 90-jährigen Rentnerin, die möglicherweise seit zwei Jahren unentdeckt bleib.

Die Rentnerin bewohnte alleine eine Zweizimmer-Wohnung in Neuhausen. Der Hausmeister des Wohnanwesens verständigte die Feuerwehr, da der Briefkasten der 90-Jährigen überquoll. Die Feuerwehr gelangte mittels einer Drehleiter und durch Aufbohren eines Fensters in die versperrte Wohnung.

Die Rentnerin konnte mumifiziert im Flur ihrer Wohnung aufgefunden werden. Der ärztliche Leichenschauer bescheinigte eine ungeklärte Todesart.

In der Wohnung konnte ein Brief vom 04.02.2010 aufgefunden werden. Hierbei handelt es sich um das letzte Lebenszeichen der Verstorbenen. Auch im Briefkasten befanden sich noch diverse Briefe vom März 2010. Entfernte Angehörige der Rentnerin konnten erreicht werden; diese hatten aber keinerlei Kontakt zur Seniorin.

Eine durch die Staatsanwaltschaft München I angeordnete Obduktion im Institut für Rechtsmedizin durchgeführt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?