Feueralarm in Bremer Grand Hotel


Bremen (BF) – Gestern um 18.10 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle durch eine Brandmeldeanlage ein Feuer im „Atlantic Grand Hotel“ in der Bremer Altstadt gemeldet.

Aufgrund der besonderen Art und Nutzung des Gebäudes wurde ein massives Kräfteaufgebot der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zur Einsatzstelle alarmiert. Insgesamt waren ca. 60 Einsatzkräfte mit 20 Fahrzeugen im Einsatz.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Eingangsbereich des 9-geschossigen Hotelkomplexes stark verraucht. Das Gebäude wurde sofort geräumt, zeitgleich erkundete ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr den Bereich.

Ursächlich für die Rauchentwicklung war ein Feuer hinter der Deckenverkleidung im Eingangsbereich. Etwa 5 m² der Deckenverkleidung wurden abgerissen und das Feuer mit einem C-Rohr bekämpft und gelöscht. Bereits um 18.51 Uhr konnte vom Einsatzleiter „Feuer aus“ gemeldet werden.

Zehn Hotelgäste, allesamt unverletzt, wurden aufgrund der Wetterlage für die Dauer des Einsatzes im Großraumrettungswagen der Feuerwehr betreut.

Das gesamte Gebäude wurde von insgesamt sechs Trupps unter Atemschutz kontrolliert. Zum Auffinden von Glutnestern kam eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Das Gebäude wurde mittels Überdruckbelüftungsgerät entraucht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?