Feuer in Seniorenwohnanlage


Frankfurt/M. (BF) – Einen Verletzten und Sachschaden von rund 20.000 Euro forderte ein Wohnungsbrand der Seniorenwohnanlage in der Gutleutstraße.

Mehrere Bewohner und Pflegekräfte hatten um 2.30 Uhr im Flur des 2.Obergeschosses eine starke Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als die ersten Kräfte nur wenige Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle eintrafen wurde noch eine Person in der brennenden Wohnung vermutet. Mit Atemschutzgeräten ausgerüstet drangen die Kräfte in den betroffenen Bereich vor und konnten die vermisste Person rasch lokalisieren und in Sicherheit bringen.

Der Bewohner hatte sich eine Rauchvergiftung zugezogen und musste, nachdem er von einem Notarzt versorgt worden war, zur weiteren Behandlung in eine Frankfurter Klinik gebracht werden. Das Feuer, das in einem Appartement ausgebrochen war, konnte rasch abgelöscht werden.

Die Brandursache ist derzeit noch ungeklärt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?