Feuer in einem Hotel – 200 Einsatzkräfte gefordert


Hotel_Knoche (Foto: Martin Lidner)Schmallenberg (Wknews) – Am Samstag kam es in Schmallenberg-Rimberg zu einem Hotelbrand. Drei Hotelgäste wurden mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 3.17 Uhr ging am Samstagmorgen bei der Einsatzleitstelle der Feuerwehr der erste Notruf ein. Das Dachgeschoss des über 130-Jahre alten 4-Sterne-Hotels brannte beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte lichterloh. Von den 60 Personen die sich in dem Hotel befanden, musste die Feuerwehr sieben über eine Drehleiter retten. Drei Personen kamen anschließend mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Die restlichen Hotelgäste brachte man in den umliegenden Skihütten unter. Dort wurden sie von Polizeinotfallseelsorgern, Helfern des DRK und einem psychosozialen Unterstützungsteam betreut.

Die Löscharbeiten wurden durch starke Winde erschwert. Aufgrund der Hotellage war auch die Wasserversorgung schwierig. Die eingesetzten Wehren nutzten zunächst das Wasser des Hotelschwimmbads und eines nahe gelegenen Teiches. Später brachten zum Teil Landwirte das Löschwasser in Güllefässern herbei. Während der Löscharbeiten war die Landstraße 776 gesperrt. Insgesamt waren über 200 Rettungskräfte im Einsatz. Ersten Schätzungen zufolge liegt der Schaden in Millionenhöhe. Die Brandursache ist bisher ungeklärt.

(Foto: Martin Lidner, cc)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?