Feuer im Hotel – sieben Verletzte


Bad Füssing (pol) – Nach dem Brand in einem Hotelappartement in Bad Füssing mussten am Montag (18.11.2013) sieben Hotelgäste mit leichten Rauchvergiftungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden.

Gegen 10.00 Uhr wurde das Feuer in dem Hotel bemerkt. Ausgebrochen war es in einem Appartement im ersten Stock. Die Mieter waren zu diesem Zeitpunkt nicht in der Wohnung.

Der Feuerwehr Bad Füssing gelang es, zusammen mit den umliegenden Feuerwehren Würding, Egglfing und Irching, das Feuer rasch zu löschen. Nach umfangreichen Entlüftungsarbeiten konnten die Hotelgäste wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Sieben Personen wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

Entdeckt wurde der Brand von einem Zimmermädchen, nachdem die Rauchmeldeanlage ausgelöst hatte. Die Löschversuche des Hausmeisters blieben erfolglos.

Auslöser des Brandes war vermutlich eine unabsichtlich eingeschaltete Herdplatte, auf der wiederum eine Tasche abgestellt war.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?