Feuer im Franziskanerkloster


Füssen (pol) – Ein Todesopfer forderte der Brand in einem Franziskanerkloster, der sich am Sonntagvormittag (06.01.2013) in Füssen ereignet hatte.

Um 06:27 Uhr war der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West über den Brand im Kloster informiert worden. Polizeibeamte und Angehörige der Feuerwehr Füssen konnten die zehn anwesenden Bewohner des Klosters in Sicherheit bringen.

Laut Polizei erlitten alle Geretteten sowie ein Feuerwehrmann Verletzungen. Ein 100-jähriger Pater musste mit lebensgefährlichen Brandverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Er starb am Montagvormittag. Ebenfalls wurden vier Polizeibeamte prophylaktisch in einem Krankenhaus bezüglich eventueller Verletzungen untersucht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?